Einsatz der Steißliner Umweltbeauftragten

Am Donnerstag vor den Ferien (28.10.2021) war für die frisch ernannten Umweltbeauftragten der Klassen 3 und 4 der GMS ein besonderer Vormittag. Sie hatten ihren ersten Einsatz! Am Seeriedgraben hinter dem Feuerwehrhaus wartete nämlich das Ökomobil auf die jungen Umweltinteressierten. Das ÖKOMOBIL ist ein bunter Lastwagen mit einem Kastenaufbau, der alles mitbringt, um die Natur zu erleben und kennenzulernen. Als Teil des Naturschutzes vom Regierungspräsidium BW ermöglichte es den Kindern vielfältige Naturbeobachtungen in und um den Seeriedgraben. Dabei weckte das sehr kompetente und nette Ökomobil-Team mit Frau Schwarz-Marstaller über zwei Stunden die Neugier an den Bewohnern des Baches. Mit Gummistiefeln, Sieb und Pinsel ausgerüstet, sammelten die Kinder schwimmende Insektenlarven, Posthornmuscheln und mehr. Unter dem Mikroskop wurden die Funde dann beobachtet, bestimmt und gezeichnet. So konnten sie die Hörner einer Schnecke bewundern oder den Körperbau von Libellenlarven bestaunen. Sogar ein aus dem See verirrter Hecht wurde im Bach gesichtet. Das Umweltteam unter der Leitung von Frau Blumentrath dankt ganz herzlich der Gemeinde Steißlingen für die Unterstützung und die Bereitstellung des Feuerwehrgeländes und dem Ökomobilteam für die tolle Veranstaltung. Jetzt, nach den Ferien, werden die Umweltbeauftragten ihren Klassen mit einer kleinen Diashow von den Erlebnissen berichten. Alle Beteiligten waren sich anschließend einig: Das Ökomobil sollte bald wieder an unsere Schule kommen!



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neue Corona-Verordnung innerhalb der Alarmstufen

Im Folgenden informieren wir über die Anpassung der Corona-Verordnung innerhalb der Alarmstufen: 1. Fachpraktischer Sportunterricht Hier gilt keine Maskenpflicht Darf nur noch kontaktfrei erfolgen Aus