Information zur freiwilligen Testmöglichkeit unserer Schülerinnen und Schüler

Ab dem 12.04.2021 startet die freiwillige Testung unserer Schülerinnen und Schüler. Für die Testung wird die Einverständniserklärung benötigt. Diese geht den Eltern über die Klassenlehrer zu und wir erbitten eine rasche Rückgabe.


Die Schülerinnen und Schüler testen sich zwei Mal pro Woche (montags und donnerstags in der 1. Stunde) selbst mit einem so genannten PoC-Antigen-Schnelltest zur Eigenanwendung durch Nasenabstrich in der Schule (Nasenabstrich-Test = ca. 2 cm tiefer Abstrich in der Nase; kein Rachenabstrich-Test). Das Lehrpersonal wird dies beaufsichtigen und anleiten. Damit ihr Kind sich auf die Testung vorbereiten kann und um eventuelle Ängste abzubauen, bitten wir Sie im Vorfeld darum, die Testung mit ihrem Kind zu Hause zu üben. Hierfür können Sie einfach ein handelsübliches Wattestäbchen benutzen. Markieren Sie auf diesem eine Länge von 2cm und befolgen Sie dann die Hinweise im Erklärvideo, abrufbar unter:


https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/video-selbsttests-1873982


Sollte ein Schnelltest positiv reagieren, erhält Ihr Kind eine FFP-2-Maske und wird in einen anderen, gut belüfteten Raum gebracht. Die Schulleitung wird Sie dann sofort telefonisch informieren und die weiteren Schritte mit Ihnen besprechen. Ein positiver Schnelltest ist zunächst nur ein Hinweis auf eine mögliche Corona-Infektion. Daher muss ein positives Schnelltest-Ergebnis immer mit einem PCR-Test z. B. beim Hausarzt oder einer Schwerpunktpraxis überprüft werden.


Wir danken für Ihre Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten.

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Ablauf des 13.04.22 ist an Schulen in Baden-Württemberg die Testpflicht auf das Coronavirus entfallen. Der Zutritt zum Schulgelände und die Teilnahme am Unterricht sowie an schulischen Veranstaltu