Juniorhelfer unterstützen Schulsanis

Aktualisiert: 25. März 2019


Im ersten Schulhalbjahr wurde die Klasse 3b im Rahmen unseres Sozialcurriculums als Juniorhelfer ausgebildet. Die Kinder übten, wie sie einen Notruf absetzen müssen, lernten die verschiedenen Verbandsmaterialien kennen, konnten kleine Wunden verarzten und erfuhren, was zu tun ist, wenn man eine bewusstlose Person auffindet. Dies ist nur ein Teil der Inhalte, mit denen sie die Klasse 3b in dieser Zeit auseinandersetzte. Helfen kann jeder! Dabei darf man jedoch nie den Eigenschutz vergessen. Zum Helfen gehört in erster Linie das Ansprechen und Trösten. Dann werden die weiteren Schritte geplant. Die ausgebildeten Kinder übernehmen sehr motiviert seit Februar in der großen Pause ihre Juniorhelferdienste. Gut ausgerüstet mit Leuchtwesten und einem Juniorhelferrucksack, aufgefüllt mit den wichtigsten Erste Hilfe Materialien und einem Verbandsbuch, sind die Kinder für alle Schüler und Schülerinnen in der großen Pause da. Kleine Wunden und Verletzungen können sofort verarztet werden, bei größeren Unfällen unterstützt der Schulsanitätsdienst und natürlich auch die Lehrkräfte. Die Ausbildung der Klasse 3a hat ebenfalls begonnen, diese Kinder dürfen dann im nächsten Schuljahr als Juniorhelfer tätig werden.


Unser Dank geht an alle Eltern, die uns mit Verbandsmaterialien zum Üben unterstützten, an die Firma Blender, die uns Verbandskästen schenkte und an Jovin Bürchner vom Schulsanitätsdienst.

22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lernen lernen ist nicht schwer

Auf die Frage "Macht Lernen glücklich" gab es am 06.11.2019 die Antwort. Im Musiksaal der GMS Steisslingen gab die Akademie für Lernpädagogik die passenden Hinweise, Tipps und Tricks. Im Rahmen des "E