Unterrichtstag 16.03.2020 und weiteres Vorgehen

Liebe Eltern,

das Kabinett hat beschlossen, dass ab Dienstag, 17. März 2020 alle Schulen und Kindergärten bis einschließlich Ende der Osterferien am 19.04.2020 geschlossen bleiben.

Es geht hierbei um eine Kontaktreduzierung, um eine unkontrollierte, schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern, damit die Behandlungskapazitäten weiter erhöht und weitere Maßnahmen zum Schutz besonders gefährdeter Gruppen ergriffen werden können.

Uns ist es ein großes Anliegen, dass Sie Ihren Kindern deutlich machen, dass es sich hier nicht um verlängerte Osterferien handelt, in denen die Freizeit mit den Freunden an vorderster Stelle steht.

Daher möchte ich Sie bitten, dafür zu sorgen, dass Ihre Kinder so oft wie möglich zu Hause bleiben und keine Unternehmungen mit vielen Freunden oder in großen Gruppen durchführen. Wir werden dies am Montag mit den Kindern ausführlich besprechen.

Schule findet anders statt – es sind keine Schulferien. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von uns am Montag, 16.03.2020 Aufgaben für diese Zeit. Die Schulleitung und die Lehrkräfte werden selbstverständlich ansprechbar sein während der Schulschließung. Bei Schülerinnen und Schülern, die am Montag krankheitsbedingt fehlen, finden wir individuelle Lösungen.

Ein grundlegender Bestandteil ist jedoch in jedem Fall, dass wir die Möglichkeit haben, in der Breite unsere Schülerinnen und Schüler zu Hause mit Unterrichtsmaterialien zu versorgen. Die Klassenlehrer stellen dazu den Kontakt zu allen Eltern, z.B. über die Elternvertreter her, um Unterrichtsmaterial per E-Mail zu versenden. Ihre Kinder sollen diese Aufgaben als „HomeSchooling“ bearbeiten.

Sollten Sie keine Kontaktdaten hinterlegt haben, so wenden Sie sich an mich, die Klassenlehrkraft oder die Elternvertretung, um den Kontakt herzustellen.

Es handelt sich für alle um eine Extremsituation, daher ist Kommunikation und gegenseitige Rücksichtnahme unabdingbar. Alle geben ihr Bestes, um diese Situation zu meistern. Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, die kommenden Wochen mit möglichst wenigen Komplikationen und langfristigen Auswirkungen zu bestehen.

Unseren Focus legen wir u.a. auf unsere Abschlussklassen. Laut Frau Kultusministerin Eisenmann, entstehen für sie keine Nachteile und alle Abschlüsse werden anerkannt. Wie es im Einzelnen weitergeht und wie der Rest des Schuljahres aussehen wird, werden wir noch erfahren. Wir leiten alle Informationen zeitnah weiter und halten die Homepage aktuell.

Für Eltern, die in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, gibt es an der Schule eine Notfallbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6. Darunter fallen die Berufsgruppen:

Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Rettungsdienst, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und Lebensmitteleinzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie- und Wasserversorgung.

Nur wenn beide Elternteile in einem dieser Berufsfelder beschäftigt sind, haben Sie Anspruch auf diese Notfallbetreuung. Bei Alleinerziehenden gilt dies für den oder die Alleinerziehenden.

Um diese Notfallbetreuung planen zu können benötigen wir bis Dienstag, 17.03.2020 um 14.00 Uhr Ihre Rückmeldung und die Arbeitgeberbescheinigung.

Bitte beachten Sie, dass wir von beiden Elternteilen eine Bestätigung des Arbeitgebers benötigen, wenn ihre Kinder in den Notgruppen aufgenommen werden sollen. Alle anderen Eltern muss ich bitten, privat eine Betreuung zu organisieren.

Wir wünschen Ihnen allen viel Energie und gute Nerven für die anstehenden Aufgaben.

Wir wissen, dass jeder von Ihnen viele Fragen und Sorgen hat. Wir versuchen nach Möglichkeit alle Anfragen zu beantworten. Hierfür brauchen wir aber Zeit und halten uns vor allem an die Vorgaben des Landes. Daher bitte ich um Verständnis und Geduld, sollten nicht alle Fragen sofort beantwortet werden können.

Bitte rufen Sie nur in dringenden Fällen bei uns an und kommen Sie nur in dringenden Fällen persönlich vorbei.

Bleiben Sie und ihre Familien gesund und bewahren Sie sich die Zuversicht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!


Mit freundlichem Gruß

Alexander Bitter Simone Kauderer Rektor Konrektorin

0 Ansichten