Sekundarstufe

Sekundarstufe

In der Sekundarstufe 1 (Klasse 5 -10) der Gemeinschaftsschule wird nach den Bildungsstandards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums (G 9) unterrichtet. Das Lernen wird in anregender Weise für die Schülerinnen und Schüler gestaltet. Eigenständiges Lernen findet dabei genauso statt wie Lernen miteinander. Daneben werden auch traditionelle Unterrichtsmethoden angewandt. Die Schülerinnen und Schüler lernen in Begleitung und unter Anleitung von Lehrerinnen und Lehrern. Diese nehmen dabei unterschiedliche Rollen ein: als Lernbegleiter, als Coach sowie als klassische Lehrperson.

Viele Schülerinnen und Schüler sind in verschiedenen Fächern unterschiedlich leistungsstark. In der Gemeinschaftsschule haben sie, außer in den Abschlussklassen die Möglichkeit, in den einzelnen Fächern auf unterschiedlichem Niveau zu lernen.

Anstelle eines Zeugnisses, in dem die Leistung mit Noten beurteilt wird, erhalten die Schülerinnen und Schüler in der Gemeinschaftsschule einen detaillierten Lernentwicklungsbericht. Auf Wunsch der Eltern kann der Bericht mit Noten ergänzt werden.

An der Gemeinschaftsschule werden dieselben Abschlussprüfungen wie an den anderen allgemein bildenden Schulen durchgeführt.

Quelle:

http://km-bw.de/Gemeinschaftsschule

Bläserklasse an unserer GMS​
Unsere Schülerinnen und Schüler lernen mindestens zwei Schuljahre (Klasse 5 und 6) ein Blasinstrument. In Kooperation mit der Musikschule Steißlingen erhält jedes Bläserkind ein Leihinstrument, für das es Verantwortung übernimmt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Aus pädagogischer Sicht ist es wünschenswert, dass das Kind sein Instrument neu erlernt. Verfügt das Kind bereits über grundlegende musikalische Kenntnisse, stellt dies kein Hindernis dar, an der Bläserklasse teilzunehmen; ganz im Gegenteil.
Der Klassenmusizierunterricht wird durch einen qualifizierten Instrumentalunterricht in Kleingruppen ergänzt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten pro Woche eine Unterrichtsstunde Instrumentalunterricht von Musiklehrkräften der Musikschule Steißlingen.
Warum eine Bläserklasse?
Die Steigerung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit durch die Ausübung eines Instruments ist wissenschaftlich nachgewiesen. Bessere Lernleistungen können durch die gemeinsame Arbeit an einem Klassenziel erreicht werden. Die Klassen- und Orchestergemeinschaft bewirkt aber auch soziale Lerneffekte wie Teamfähigkeit, gegenseitige Rücksichtnahme, Kooperations- und Hilfsbereitschaft. Durch Auftritte und Konzerte erfahren BläserklassenschülerInnen Anerkennung und Lob, was sich positiv auf das Selbstwertgefühl der Kinder auswirkt. In Bläserklassen herrscht ein sehr hohes Motivationsklima.
Kosten
Die monatlichen Kosten schlüsseln sich wie folgt auf:
  • Klassenunterrichtskosten
  • Unterrichtskosten für Kleingruppenunterricht
  • Instrumentenmiete
Gesamt: 23 € pro Monat

Atelier-Nachmittag

Kunst kennt keine Klassenstufen – ist das Motto unseres Atelier-Nachmittags.

In diesen zwei Stunden nehmen die Klassen 5, 6 und 8 jahrgangstufengemischt über das Schuljahr an drei verschiedenen Angeboten aus dem Fach Bildende Kunst teil. Zu Beginn des Schuljahres wählen die Schülerinnen und Schüler aus sechs Angeboten, diejenigen aus, die ihnen am meisten zusagen. Dann werden sie über das Schuljahr in altersgemischte Kunstklassen aufgeteilt. Die einzelnen Angebote richten sich nach dem Bildungsplan.

 

Dieses Jahr wird unter anderem Kreidezeichnen, Töpfern, Malen wie die großen Künstler, Farben Experimentell, Upcyling und Collagetechniken angeboten. Hier ein paar Eindrücke:

Basiskurs Medienbildung - BILINGUAL

Im zweistündigen Basiskurs Medienbildung lernen die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse den Umgang mit Computern und dem Internet. Sie erfahren und üben, wie sie zu einem Fachthema recherchieren und die gefunden Informationen aufbereiten, wie sie ein digitales Medienprodukt erstellen und präsentieren. Sie lernen über den Umgang mit und die Gefahren und Chancen von sozialen Netzwerken und wie sie sicher im Internet surfen. Bei allen Themen geht es auch immer um Urheber- und Datenschutzrechte. Für den Unterricht nutzen sie die Laptops, die uns an unserer Schule zur Verfügung stehen.

Besonders an dem Basiskurs Medienbildung an unsere Schule ist, dass dieser bilingual stattfindet. Das heißt, dass dort hauptsächlich auf Englisch unterrichtet wird. Das bietet sich bei diesem Fach geradezu an, denn die Sprache des Internets und der Computerwelt ist gespickt von englischen Begriffen. Somit schulen die Schülerinnen und Schüler neben ihren Medienkompetenz auch noch ihr Englisch.

Basiskurs Medienbildung - BILINGUAL

Im zweistündigen Basiskurs Medienbildung lernen die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse den Umgang mit Computern und dem Internet. Sie erfahren und üben, wie sie zu einem Fachthema recherchieren und die gefunden Informationen aufbereiten, wie sie ein digitales Medienprodukt erstellen und präsentieren. Sie lernen über den Umgang mit und die Gefahren und Chancen von sozialen Netzwerken und wie sie sicher im Internet surfen. Bei allen Themen geht es auch immer um Urheber- und Datenschutzrechte. Für den Unterricht nutzen sie die Laptops, die uns an unserer Schule zur Verfügung stehen.

Besonders an dem Basiskurs Medienbildung an unsere Schule ist, dass dieser bilingual stattfindet. Das heißt, dass dort hauptsächlich auf Englisch unterrichtet wird. Das bietet sich bei diesem Fach geradezu an, denn die Sprache des Internets und der Computerwelt ist gespickt von englischen Begriffen. Somit schulen die Schülerinnen und Schüler neben ihren Medienkompetenz auch noch ihr Englisch.

Abschlussprüfungen an der GMS Steißlingen
An unserer Schule können die SchülerInnen in Klasse 9 den Haupschulabschluss ablegen und in Klasse 10 den Realschulabschluss absolvieren.
Der Hauptschulabschluss umfasst folgende Bestandteile:
  • Literaturprüfung in Klasse 8/9
  • Projektprüfung in Klasse 9
  • dezentrale, mündliche Prüfung im Fach Englisch
  • schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
 
Der Realschulabschluss umfasst folgende Bestandteile:
  • EuroKom-Prüfung im Fach Englisch
    • Präsentation
    • Hörverstehensaufgabe
    • Kommunikative-situative Aufgabe
  • Fachinterne Überprüfung in NWA und MuM/Technik/Französisch (FIB)
    • fachpraktische Arbeit
    • schriftliche Dokumentation
    • Präsentation
  • Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK);      Kombination aus zwei Fächern bzw. Fächerverbünden
    • schriftliche Dokumentation
    • Gruppenpräsentation
    • Prüfungsgespräch
  • schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zu den Bildungsstandards Stufe 9/10 der jeweiligen Fächer

Soziales und ökologisches Engagement

Das Projekt „Verantwortung übernehmen – Gemeinschaft leben“ startete an der Gemeinschaftsschule erstmalig im Schuljahr 2017/18 in der Klassenstufe 7 und nimmt direkten Bezug auf die Leitperspektiven „Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt“ (BTV) und „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) des Bildungsplans 2016.

Bei diesem Projekt suchen sich die Schülerinnen und Schüler einen außerunterrichtlichen Bereich, in dem sie sich zwei Stunden pro Woche sozial und/oder ökologisch engagieren. Dafür steht ihnen ein Nachmittag zur Verfügung. Allerdings ist es auch möglich, dass diese zwei Stunden z.B. abends oder in einem anderen Zeitfenster als der sonst eigentlich stattfindende Nachmittagsunterricht liegen.

Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren ihren wöchentlichen, sozialen Einsatz in kreativer und individueller Art und Weise, um diesen am Ende des Schuljahres den MitschülerInnen, Eltern und Lehrkräften im Rahmen einer Abschlussveranstaltung zu diesem Projekt zu präsentieren.

Unser Projekt "Verantwortung", das in der Stufe 7 stattfindet, wurde vom SpardaImpuls-Förderwettbewerb mit 500 Euro prämiert.